Sound im Park 2019 Interview KEMAL

Sound im Park 2019 Interview KEMAL


Hallo, erzähl mal für die Leser und LeserInnen die dich noch nicht kennen wer du bist, woher du kommst und woher man dich vielleicht kennen könnte.

Hi, ich heiße Kemal, ja das ist auch mein bürgerliche Name. Wie man am Namen schon erahnen kann sind meine Wurzeln in der Türkei. Ich lebe seit 39 Jahren in Deutschland, in einer Stadt Namens Tuttlingen. Das ist zwischen Stuttgart und Zürich. Ich male sehr viel in Deutschland, aber auch in Österreich bin ich aktiv. 2015 habe ich bereits bei einer Ländle Hip Hop Veranstaltung in Bregenz gemalt.

Wie bist du zum Graffiti malen gekommen?

Mit 15 Jahren hatte ich viel Wut und Frust in mir und habe dadurch sehr viel Schei**e gebaut. Mit Tags und Bombings konnte man es natürlich noch besser. So habe ich mit Freunden damit angefangen. Als unser Jugendhaus das mitbekommen hat, weil das Jugendhaus auch zugebombt war, haben die mir und meinem Freund vorgeschlagen ein Graffiti in das Jugendhaus zu malen. Dadurch kam mein erster Auftrag. Und da habe ich gemerkt das ich mit dem Zeichnen meine Wut besser stillen kann als mit sinnlosen Bomben.

Wie würdest du deinen Stil beim malen beschreiben?

Mein Style ist sehr stark von den 90er Stuttgart und Züricher Einflüsse geprägt. Ich male natürlich je nach Stimmung Wild, Simple oder auch Kaligraphie. Das wichtigste aber ist mein eigener Style weiterzuentwickeln.

Wo kann ich Bilder von Dir finden?

Überall. Natürlich auch auf Facebook (Kemal Kirik) und Instagram (KML_Design). Wobei ich Insta mehr pflege als Facebook.

Siehst du in 2018 Graffiti noch als einen Bestandteil der Hip Hop Kultur und wo wären die Überschneidungen?

Hip Hop heute ist nicht das was es vor 10 Jahren war. Diese Aussage würde aber zu jedem Jahrzehnt passen. Heute ist jedes Element für sich selbst stark und findet unabhängig von den anderen Komponenten von Hip Hop statt. Es gibt wenige Jams auf denen versucht wird der neuen Generation den Grundgedanken von Hip Hop zu vermitteln. Die Kultur ist mittlerweile auch so groß, dass es nicht mehr möglich ist jede Komponente von Hip Hop unter ein Dach zu bekommen. Es gibt Graffitikünstler aus der Punkszene, Rocker, oder sogar Nazis die Graffiti malen. Aber trotzdem ist die Basis beim Hip Hop, und das wird sich meiner Meinung nach nie ändern.

Wie wichtig ist es für Graffitikünstler illegal, sprich ohne vorherige Zustimmung, zu sprayen?

Als ich angefangen habe gab es keine legalen Flächen. Da hat man gemalt wo es ging. Ich kenne Maler die nie legal malen würden und genauso auch andersrum. Ich denke Malen ist wie eine Sucht, man braucht den Kick, das Adrenalin, usw.. Aber das eine geht nicht ohne das andere. Ohne das legale Graffiti wären alle Graffitikünstler Kriminelle und andersrum wäre Bahn fahren grau und traurig.

Wo ist der Unterschied zwischen an der Wand malen oder auf einem Blatt Papier, oder einer Leinwand?

Für mich ist die Wand immer noch der beste Untergrund. Ich skizziere zwar immer wieder an der Wand, male ich lieber. Da kann ich das was ich im Kopf habe umsetzen und schalte ab. Leinwände leben länger als eine Wand, aber für mich ist die Dose das Lieblingswerkzeug.

Gibt es in deinem Heimatort legale Plätze, Wände, um Graffitisprayen zu können?

In meiner Nähe gibt es einige Wände. Da male ich auch meistens. Wobei die Szene fast ausgestorben ist seit ich meinen Graffiti Laden geschlossen habe. Aber ich fahre auch gerne weiter weg. So habe ich andere Einflüsse und entwickle mich weiter.

Welche Möglichkeiten habe ich wenn ich Graffiti sprayen lernen möchte?

Der Vorteil der heutigen Zeit ist es, dass Jugendzentren Graffitikünstler wie mich beauftragen und einen Workshop anbieten. Da kann man schon mal legal in den Kontakt mit Graffit kommen. Ansonsten empfehle ich immer am Anfang sehr viel zu zeichnen. Das Internet ist auch eine Möglichkeit aber dadurch kopieren sehr viele den Style von anderen bekannten Graffiti Künstlern und entwickeln keinen eigenen Style mehr. Damals konnte man am Style erkennen aus welcher Gegend ein Maler kommt, jetzt nur noch wehm er auf Instagram folgt.

Was wünscht du dir für die Zukunft?

Das die Profitgier aufhört. Das ist das Unheil der Welt.

Kommentieren

Infos

Kategorien: Events, Interviews, News, Sprayer
Gepostet von am 11. Juni 2019 | Beitrag melden